Zurück   Huren Test > SONSTIGE FOREN > Gesundheit > Geschlechtskrankheiten,Risikoverhalten,Verhütung

Geschlechtskrankheiten,Risikoverhalten,Verhütung AIDS,Feigwarzen,Hepatitis,Herpes,Syphillis,Tripper,...,AO,FO,FT,Kondome,...


Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #1 (permalink)  
Alt 30-09-2004, 21:03
Registered User
 
Registriert seit: Jun 2004
Beiträge: 246
Question Schwanz-Desinfektion mit Desderman N

Hallo liebe Mitficker,

heute habe ich eine ungewöhnliche Frage an euch.

Aber zuerst einmal die Vorgeschichte.

Da ich bezüglich AIDS und anderer Nettigkeiten ziemliche Angst habe mich bei Nutten anzustecken, habe ich die letzten Jahre UNMITTELBAR nach dem Akt meinen Penis, die Hoden etc... mit einem Desinfektionsmittel desinfiziert, welches eigentlich für die chirogische Hände-Desinfektion konzipiert wurde.

Diese Vorgehensweise habe ich angewandt, obwohl ich immer MIT Gummi vögelte, also von Haus aus ein geringes Risiko hatte.


Das dafür verwendete Mittel heißt DESDERMAN-N und ist in jeder Apotheke erhältlich.


Ich persönlich traue diesem Mittel recht viel zu, da es laut Beschreibung wirksam gegen...


- Bakterien
- Hefepilze (Candida )
- Polio-Viren
- Mykobakterien
- Rota-Viren
- Adeno-Viren
- Vaccinia-Viren
- Herpes simplex-Viren
- Hepatitis-B-Viren

..ist.


Da ich mal gelesen habe, daß die Hülle des HIV-Viruses sehr verwundbar ist und ein solcher Virus sogar durch ein GESCHIRRSPÜLMITTEL zerstört werden kann, wenn es damit in Berührung kommt, gehe ich davon aus, daß ein solcher chemischer Rundum-Schlag wie Desderman N dann ja wohl auch genügen müßte.

Nun wie auch immer, ob meine Strategie aufgeht oder nicht, werden wir im Rahmen dieses Forums wohl kaum klären können.

Meine Frage an euch dreht sich vielmehr um das Thema der Schädlichkeit eines solchen Vorgehens.

Laut Beschreibung soll man Desderman N nicht auf Schleimhäuten anwenden.

Nachdem der Bereich unterhalb der Eichel - quais die Vorhaut-Innenseite - aber meines Wissens zu den männlichen Schleimhäuten zählt und ich gerade dieses Gebiet wegen seiner angeblichen Anfälligkeit bezüglich HIV-Durchlässigkeit besonders gründlich meinerseits desinfiziere, stelle ich mir die Frage, wie GEFÄHRLICH ist die von mir angewandte Praxis.

Welche Nebenwirkungen kann ich mir dadurch einfangen ?

Kleiner Hinweis noch, das Desinfizieren der Vorhaut-Innenseite tut HÖLLISCH weh. Der Schmerz vergeht jedoch nach 5 - 10 Sekunden wieder. ......Und zurück bleibt das gute Gefühl , das menschenmögliche getan zu haben, um eine AIDS-Ansteckung zu vermeiden.


Falls also ein Mediziner oder Medizinstudent unter euch ist, wäre eine fundierte Antwort bezüglich der SCHÄDLICHKEIT ganz nett.


Gruß

Konrad
Mit Zitat antworten
  #2 (permalink)  
Alt 30-09-2004, 23:33
Benutzerbild von terak
Registered User
 
Registriert seit: May 2004
Beiträge: 4.771
Standard

servus,

wasch dich mit Sagrotan. http://www.sagrotan.de

danach kann nix mehr kommen...
Mit Zitat antworten
  #3 (permalink)  
Alt 30-09-2004, 23:37
Mitglied
 
Registriert seit: Feb 2004
Beiträge: 53
Standard

Auskochen wäre auch eine Alternative :-)

MaTT, bezüglich der Desinfektionsschädlichkeit leider ahnungslos ...
Mit Zitat antworten
  #4 (permalink)  
Alt 01-10-2004, 01:21
Benutzerbild von teaser
Embedded Reporter
 
Registriert seit: Jan 2004
Beiträge: 599
Standard

Ich denke, dein Desinfektionsspray wird bezüglich AIDS-Prohylaxe nicht viel bringen.

1. Wenn die Haut unter der Eichel zu den Schleimhäuten gehört - Tut sie das ? Ich glaube nicht ! - könnte man sich auch beim küssen infizieren, denn da berühren sich definitiv Schleimhäute.
Vom Küssen bekommt man aber kein AIDS. Ärzte stufen sogar das Risiko beim FO als unter 1% ein - nachgewiesen werden konnte eine Ansteckung beim FO ( nicht FT ) bisher nicht !

2. Wenn du mit deinem Desinfektionsmittel kommst, wäre der Erreger normalerweise schon im Gewebe / der Blutbahn, also für deiN Desinfektionsmittel unerreichbar. Falls nicht, wären sie eh erledigt, da der HIV Erreger an der Luft nicht allzulange macht !

3. Du schadest eher deiner Haut mit dem Zeug, da dieser dadurch der Säureschutzmantel genommen wird. Das ist dein größeres Problem, da dieser Säureschutzmantel das Eindringen von Bakterien und Viren durch die Haut verhindert.

Im besten Falle bekommst Du im Laufe der Zeit Probleme mit Hypersensibilisierung oder schlimmer noch eine Allergie - was nichts weiter als eine fehlgeleitete Imunabwehr darstellt - Ressourcen, die für den Kampf gegen die wirklichen "Gegner" fehlen.

Unterhalte dich mal mit Ärzten, Arzthelferinnen und Frisören. Alles Berufsgruppen, die mit solchen Mitteln zu tun haben - Allergiequote über 15 % und in den letzten jahren steigend !

Also laß es, und wasch dir den Stengel mit einer Rückfettenden Seife oder einer pH-neutralen Intimlotion und gut ist.

Zuviel bewirkt oftmals das Gegenteil der erwünschten Wirkung.

Gruß Teaser, kein Mediziener, obwohl er mal 4 Jahre im Schwesternwohnheim logierte
Mit Zitat antworten
  #5 (permalink)  
Alt 05-10-2004, 10:03
Benutzerbild von Harry Montana
Rockmusiker
 
Registriert seit: Feb 2004
Beiträge: 280
Standard

hi konrad,

deine methode ist sehr gut. ich kenne zwar dein mittel nicht, aber ich mache das gleiche nach AO und FO mit dem pumpspray von CANESTEN. ist eh alles das gleiche.

gegen aids wirkt das alles natürlich nicht, denn der erreger muss wie beschrieben in die blutbahn gelangen, um sich überhaupt anzustecken. und dahin kannst schlecht sprühen .

aber: es ist doch sehr wahrscheinlich, sich irgend so einen scheiss zu holen, gegen den das mittel eben schon wirkt (pilze, trichos, klamydien...).

gesundheitliches risiko dabei sehe ich gleich null!! es brennt ein bisschen, na und?? mancher bezahlt geld dafür, damit man ihm schmerz zufügt!

überhaupt, was soll das? da wird alkohol gesoffen, geraucht, gekokst und dope geraucht - und dann macht man sich gedanken, wegen der gesundheitsschädlichkeit eines harmlosen medikaments ??
ich bin wieder mal begeistert, wie unbedarft mancher in so einfachen dingen des lebens ist .

harry, den alles, was ihn nicht umbringt, hart macht .
Mit Zitat antworten
  #6 (permalink)  
Alt 05-10-2004, 11:08
Registered User
 
Registriert seit: Jan 2004
Beiträge: 117
Standard

Ich kaufe mir in der Apotheke ein Fläschchen OCTENISEPT und desinfiziere meinen Schwanz nach der Action sofern es sich anbietet. Es brennt nicht und ob`s was hilft,merkt man nur ,wenn`s mal nicht geholfen hat.
Mit Zitat antworten
  #7 (permalink)  
Alt 05-10-2004, 12:05
Benutzerbild von Sarado
Mitglied
 
Registriert seit: Feb 2004
Beiträge: 521
Standard

@Konrad: Hört sich an als ob du eine Phobie hast, bzw. einen Pimmel-Putzfimmel Man(n) kann´s auch übertreiben. Du benutzt doch Kondome - wo ist dann das Problem?
Ich sehe es ähnlich wie der Kollege teaser: Das trocknet nur deine Pimmelhaut aus und beseitigt den Säureschutzmantel. Wer weiss, vielleicht gibt es feine Haarrisse und potenzielle Erreger hätten freie Bahn bei einem Kondom-Riss.
Nimm Kondome mit etwas "Flutschi", und dann is ok.

Sarado, der als gelegentlicher AO-Ficker schon fleissig Antikörper gesammelt hat.
__________________
PIMPA LA BIMBA
Mit Zitat antworten
  #8 (permalink)  
Alt 06-10-2004, 00:12
Benutzerbild von teaser
Embedded Reporter
 
Registriert seit: Jan 2004
Beiträge: 599
Standard

@Harry Montana

Naja, ob Dir das Desinfektionsspray nach der AO Nummer noch hilft, wage ich aber stark zu bezweifeln.
Schau Dir einfach die Infektionswege der betreffenden Viren, etc. an.

Wenn Du die Braut beispielsweise 15 - 20 Minuten AO durchgekolbt hast, kannste das Spray auch weglassen.
Ausser du stehst auf Stengel-Brand Wenn die Viren dich kriegen wollten, hätten sie dich jetzt bereits.

Ein intakter Säureschutzmantel der Haut und eine gut trainierte Imunabwehr sind NACH Kondomen immer noch das beste Mittel gegen sexuell übertragbare Krankheiten.

BTW: Desinfektionsmittel ist kein Medikament ! Es ging hier auch nicht um die risiken des rauchens, trinkens oder ähnlichem, sondern einzig und allein um die (un)wirksamkeit der Desinfektionsmittelbehandlung nach dem Akt.

Gruß Teaser, der noch mindestens 50 Jahre vor sich hat
Mit Zitat antworten
Antwort

Stichworte
desderman, schwanzdesinfektion

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 21:29 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.7.2 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2019, Jelsoft Enterprises Ltd.
Ad Management plugin by RedTyger
Fenster schließen

 

DU BEFINDEST DICH DERZEIT IN DER VORSCHAU VERSION MIT ALTEN BERICHTEN !

ZUM FORUM MIT NEUEN AKTUELLEN BERICHTEN GEHT ES HIER WEITER ...