Zurück   Huren Test > SONSTIGE FOREN > Gesundheit > Geschlechtskrankheiten,Risikoverhalten,Verhütung

Geschlechtskrankheiten,Risikoverhalten,Verhütung AIDS,Feigwarzen,Hepatitis,Herpes,Syphillis,Tripper,...,AO,FO,FT,Kondome,...


Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #1 (permalink)  
Alt 13-06-2004, 05:55
Gast2
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard Schöne Aussichten...

Nachdem ich mich im Januar endlich mal getraut habe, mich beim Gesundheitsamt auf HIV testen zu lassen (negativ), hatte ich mir eigentlich vorgenommen, auch bald zum Hautarzt zu gehen; ich hab schon länger seltsame Stellen an den Füßen und im Mund und zeitweise ein ziemlich starkes Jucken im Genitalbereich. Aber wie das bei mir so ist: planen kann ich gut, nur an der Umsetzung hapert es dann.

Vor etwa zwei Wochen hatte ich dann einen seltsamen Druck in der Eichel und ein Ziehen in der Harnröhre; das ganze hatte ich schon mal vor ungefähr vier Jahren. Damals bin ich nicht zum Arzt gegangen, denn beim Pinkeln hatte ich keine Probleme (ansonsten hätte ich einen Tripper vermutet), und es ging dann irgendwann wieder weg - und es ging ja nur mich was an, denn damals war ohne Gummi nur Handbetrieb das höchste der Gefühle. Auch diesmal war es nach ein paarmal Pinkeln wieder vorbei, aber ich wollte doch wissen, was das war und hab mir einen Termin beim Hautarzt geben lassen.

Tja, meine Probleme an den Füßen und im Mund sind harmlos, aber dann ...
Ich hatte wegen des Juckens ja auf eine wohl recht massive Pilzinfektion getippt, der Arzt wollte aber auch einen verschleppten Tripper oder Chalmydien nicht ausschließen. Er hatte auch noch Syphilis erwähnt, aber das wird es wohl nicht sein; ich hab mich im Januar auch auf Syphilis testen lassen, und da war der Test negativ.

Mein Arzt hat mir zwar den Sex nicht verboten, ich warte aber lieber auf die Ergebnisse von meinem Harnröhrenabstrich (hrrrnnng), bevor ich wieder aktiv werde. Am 1. 4. weiß ich genaueres - und ich hoffe, mir bleiben dann peinliche Telefonate erspart...
Mit Zitat antworten
  #2 (permalink)  
Alt 13-06-2004, 05:56
Gast2
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

So ein Harnröhrenabstrich tut gut, gelle Mein Urologe fuhr mir 2 Mal rein, beim 2. Mal brüllte ich schon, als er überhaupt noch nicht drin war ...

Bei meiner Harnröhrenentzündung hatten sie Bakterien gefunden, die der Doktor überhaupt nicht kannte (ich wohne im hinterwälderischem Luxemburg ...) Egal, das 2. Antiobiotika hat geholfen, nach einer Woche waren die Schmerzen beim Pissen vorbei. Man sollte auch bei sowas soviel Trinken und Pissen wie möglich (auch wenn's weh tut), damit der Dreck raus geht.

Ich wünsche Dir, das was gefunden wird (damit alle Zweifel ausgelöscht sind), es aber nichts schlimmes und schmerzhaftes ist.

Smoker, der damals eine Woche auf sein geliebtes Wichsen verzichtet hat
Mit Zitat antworten
  #3 (permalink)  
Alt 13-06-2004, 05:56
Gast2
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Zitat:
Original geschrieben von Smoker
Man sollte auch bei sowas soviel Trinken und Pissen wie möglich (auch wenn's weh tut), damit der Dreck raus geht.
Beim Pinkeln hab ich keine Schmerzen, ganz im Gegenteil - ansonsten wäre ich schon viel eher zum Arzt gegangen.
Mit Zitat antworten
  #4 (permalink)  
Alt 13-06-2004, 05:57
Gast2
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Mann Mann Mann,

ihr habt ja Themen hier ..... Harnröhrenabstrich, Tripper, Syphillis..... Tut mir ja leid, aber ich bin froh, dass ich nichts davon habe. Mir reichen schon meine Schweißfüße ....


Zwelch~c
Mit Zitat antworten
  #5 (permalink)  
Alt 13-06-2004, 05:58
Gast2
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Moin,

also erst mal mein Respekt für @Travis Ausführungen - es ist ja schon ein sehr persönliches Thema tangiert. Und nachdem ein Abstrich gemacht wurde dürften er/wir ja bald erfahren, um wen oder was (im Sinne welches Erregers) es sich handelt. Tatsächlich gibt es noch ein ganze Menge anderer nicht so bekannter Keime, die sich in diesen "Regionen" des Körpers ansiedeln bzw. auch über FO oder sog. Schmierinfektionen übertragbar sind. Wer will vor so etwas schon sicher sein ?? Ich würde bei keiner Futte (die mir bisher unter gekommen ist) meine Hände ins Feuer legen, dass sie sich besonders für die "Freier"-Interessen bzgl. Gesundheit verantwortlich fühlt. Aber das ist ja auch nicht das Thema dieses Thread - ich wünsche mal "Gute Besserung" und einen Befund, der uns alle (und v.a. dich @Travis) nicht weiter beunruhigen muss ...



Grüße
Mit Zitat antworten
  #6 (permalink)  
Alt 13-06-2004, 05:58
Gast2
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Zitat:
Original geschrieben von xyzwelch
ihr habt ja Themen hier ..... Harnröhrenabstrich, Tripper, Syphillis.....
Na, schließlich ist das hier das Gesundheits-Forum.
Mit Zitat antworten
  #7 (permalink)  
Alt 13-06-2004, 05:58
Gast2
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

@travis,

deine Symptome deuten u.U. auch auf die sog. Hand-Fuss-Mund-Krankheit hin. Diese hatte ich vor kurzem (rate mal woher). Zunächst hat mein entzündliche Stellen in der Mundhöhle, dann kleine rote Bläschen an den Füssen, zuletzt an den Händen. Das Ganze heilt von alleine wieder ab - auch wenn die Entzündung der Mundhöhle u.U. unangenehm sein kann.

Also mach' dir mal keine zu grossen Sorgen. Trotzdem mein Rat, gehe das nächste mal sofort zum Doc.

Gruß vom genesenen Nußknacker
Mit Zitat antworten
  #8 (permalink)  
Alt 13-06-2004, 05:59
Gast2
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Zitat:
Original geschrieben von nutcracker
...die sog. Hand-Fuss-Mund-Krankheit...
Ist das eine vornehme Variante der Maul- und Klauen-Seuche?


Nein, im Ernst: meine Probleme an den Füßen und im Mund haben wohl nichts miteinander zu tun und sind harmlos; an den Füßen sickert wohl irgendwie Blut ins Gewebe (außerdem hab ich das seit über 10 Jahren), und die Entzündungen im Mund kommen wohl daher, daß ich mir hin und wieder aus Versehen in die Mundschleimhaut beiße (und schließlich bin ich starker Raucher).

Ich hab mir sowieso vergenommen, bei Problemen im Genitalbereich in Zukunft sofort zum Arzt zu gehen; als das das erste Mal auftrat, mußte ich ja nicht befürchten, daß sich die Dame bei mir ansteckt, deshalb hab ich das so schleifen lassen.
Mit Zitat antworten
  #9 (permalink)  
Alt 13-06-2004, 06:00
Gast2
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Sei nicht sauer Travis, auch ich wünsche dir nat. einen guten Befund und eine superkurze Heilungszeit..... Immerhin bin ich doch "travis- berichte-fan"..... Schreibst nur in letzter Zeit so wenig:H

:b
Zwelch.... schweißfüßig aber sons ohne Befund
Mit Zitat antworten
  #10 (permalink)  
Alt 13-06-2004, 06:00
Gast2
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

@ xyzwelch:

Keine Angst, ich bin nicht sauer; ich hätte wohl ans Ende meines Statements diesen Smilie setzen sollen.

Was die Häufigkeit meiner Berichte angeht: es war schon abzusehen, daß das weniger wird - die ganzen 30-Euro-Laufhausnummern vom November und Dezember waren hauptsächlich Mittel zum Zweck: ich wollte unbedingt ins VIP, nachdem einer meiner Berichte innerhalb von zwei Minuten dorthin verschoben wurde (was ich schon fast geahnt hatte). Meine normale Frequenz ist eine Nummer pro Woche, mehr kann ich mir eigentlich nicht leisten.
Mit Zitat antworten
  #11 (permalink)  
Alt 13-06-2004, 06:00
Gast2
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Zitat:
Original geschrieben von Travis Bickle
Klasse, noch 'ne Woche zittern ... :V
Hey Travis, tapfer bleiben. Für einen HIV-Test hab ich auch schon oft genug gezittert. :R

Da du keine Chlamydien Infektion hast, fällt die häufigste Geschechtskrankheit (in Deutschland) schon mal weg. 350.000 Frauen sollen damit in D infiziert sein, und die Anzahl der symptomlos oder symptomarm infizierten Männer ist unbekannt.

Aber es gibt noch anderes übles Zeug in Deutschland:

Ulcus Molle (Weicher Schanker)
Aminkolpitis (Gardnerella-Vaginalis-Infektion)
Candidosen (Candida-Pilze)
Trichomonaden-Infektion (einzellige Parasiten)
Tierische Parasiten
Würmer und andere Darmparasiten


Ich dachte auch ich kenne schon alles, aber da war ich doch überrascht. Hab mir beim letzten HIV Test mal ne Interessante Broschüre mitgenommen.

Ach, übrigens... - Informationen über sexuell übertragbare Krankheiten

Die kannst auch gleich bei der Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung kostenlos bestellen. Dann hast auch Hardware zum lesen in den Wartepausen.


Ansonsten hoffe ich mal, dass alles nur falscher Alarm ist.


Libido, der auch den Organspendeausweis hat, damit er nicht nutzlos in dem Müll landet, sondern recyclet wird
Mit Zitat antworten
  #12 (permalink)  
Alt 13-06-2004, 06:01
Gast2
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

So, der Test auf Chlamydien war negetiv; wegen der anderen Möglichkeiten wurde heute noch mal eine Blutprobe genommen - Klasse, noch 'ne Woche zittern ... :V
Mit Zitat antworten
  #13 (permalink)  
Alt 13-06-2004, 06:01
Gast2
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Die besagte Broschüre hab ich mir auch mitgenommen - deshalb zittere ich ja auch so...
Mit Zitat antworten
  #14 (permalink)  
Alt 13-06-2004, 06:02
Gast2
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Zitat:
Original geschrieben von libido
Libido, der auch den Organspendeausweis hat, damit er nicht nutzlos in dem Müll landet, sondern recyclet wird
Lobenswert, finde ich aber im Zusammenhang mit den dargestellten Krankheiten etwas fehl am Platz . Wenn jemand an zuviel AO abgenippelt ist, glaube ich nicht, dass ich von dem Ersatzteile transplantiert bekommen möchte...
TheBrain, auch Organspender (aber hoffentlich nicht so bald)
Mit Zitat antworten
  #15 (permalink)  
Alt 13-06-2004, 06:02
Gast2
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Zitat:
Original geschrieben von TheBrain
Lobenswert, finde ich aber im Zusammenhang mit den dargestellten Krankheiten etwas fehl am Platz . Wenn jemand an zuviel AO abgenippelt ist, glaube ich nicht, dass ich von dem Ersatzteile transplantiert bekommen möchte...
Die Hirnlosen AO-Vertreter, und die so etwas hier als besonders toll verbreiten, kotzen mich einfach nur an. Ich gebt zu, ich hab mich auch schon mal von meinem Schwanz lenken lassen, aber bei Symptome oder spätestens nach 3 Monaten siehst mich dann beim Test machen. Ich hab hier schon so einige Stimme gehört, die meinen kein HIV oder andere Zeug zu bekommen, wenn sie einfach kein Test machen. Und wenn sie es haben, ist’s denen auch egal, sie sind ja schon todgeweiht und können ruhigen Gewissens noch welche mitnehmen. Angefangen mit der Ehefrau oder Freundin. :V

Ich denke ein Großteil der heutigen Organe die transplantiert werden, werden auf möglichst viele Dinge in der kurzen verfügbaren Zeit getestet. Letztendlich ist das Risiko das ausgerechnet meine Leber genommen wird und ich mich vor 3 Wochen "unvermutet" angesteckt habe, doch sehr gering. Im Verhältnis dazu, dass man damit ein Leben retten oder auch nur eine Lebensqualität verbessern kann. Für die Zeit des wartens auf das Testergebnis habe ich sogar einen zweiten Ausweis dabei der einer Entnahme widerspricht. Sollte ich jemals erfahren, dass ich HIV, Hepatitis oder sonst eine Krankheit habe, die ein Leben lang in mir steckt, wandert der Ausweis mit der "Einwilligung zur Entnahme" sofort in den Müll.


Libido, der sich über den ganzen Salat schon mal bei einem vergangenen HIV-Test Gedanken gemacht hat
Mit Zitat antworten
  #16 (permalink)  
Alt 13-06-2004, 06:03
Gast2
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Zitat:
Original geschrieben von libido

Ich dachte auch ich kenne schon alles, aber da war ich doch überrascht. Hab mir beim letzten HIV Test mal ne Interessante Broschüre mitgenommen.

Ach, übrigens... - Informationen über sexuell übertragbare Krankheiten

Hab mir das eben mal im PDF Format durchgelesen:
1 000 000 Menschen sind demnach Schätzungsweise an Chlamydien erkrankt ...... da kann einem die Lust auf Sex mit fremden Frauen vergehen
Mit Zitat antworten
  #17 (permalink)  
Alt 13-06-2004, 06:03
Gast2
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Hey @AzureDragon,


warum sollen nur "fremde" Frauen ein Risiko sein ?? Bei der hohen Quote von unauffälligen Erkrankungen kann es auch der eigene Partner haben - er merkt eben nur nichts davon ...


Grüße
Mit Zitat antworten
  #18 (permalink)  
Alt 13-06-2004, 06:03
Gast2
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Zitat:
Original geschrieben von AzureDragon
1 000 000 Menschen sind demnach Schätzungsweise an Chlamydien erkrankt ...... da kann einem die Lust auf Sex mit fremden Frauen vergehen
Wollen wir es mal nicht übetreiben. Ich muss damals sowas ähnliches gehabt haben, da ich gleichzeitig zur Harnröhrenentündung auch eine Bindehautentzündung an beiden Augen hatte, was typisch für Chlamydien ist. Aber es gibt wahrlich schlimmere Krankheiten als ein paar Tage lang Rasierklingen zu pissen.

Smoker, der trotzdem seitdem kein AO gemacht hat
Mit Zitat antworten
  #19 (permalink)  
Alt 13-06-2004, 06:04
Gast2
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Hi habe mir gerade mal die Broschüre heruntergeladen. Es ist ja wirklich unglaublich mit was man(n) sich alles anstecken kann.
Hatte mal einen Verdacht auf Chlamydien und mußte Antibiotikum schlucken, nachgewiesen wurden die Chlamydien letztlich nicht, der Arzt sagte es sei Vorsorge. Auch irgendwie komisch.

Gruß Hotpepper:b
Mit Zitat antworten
  #20 (permalink)  
Alt 13-06-2004, 06:04
Gast2
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

So, heute hab ich also die Ergebnisse vom Bluttest bekommen: alles negativ, also kein Tripper und keine Syphilis (und ein HIV-Test war dann auch noch dabei).

Dann wird es also (hoffentlich) nichts Ernstes gewesen sein.
Mit Zitat antworten
  #21 (permalink)  
Alt 13-06-2004, 06:05
Gast2
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Beim Urologen warst Du aber schon? Sowas kann auch ja Ursachen jenseits der Fickfolgen haben (z.B. Prostata, Nieren, wasweißich).

Mark
Mit Zitat antworten
  #22 (permalink)  
Alt 13-06-2004, 06:05
Gast2
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Noch ein Tipp:

hab selbst vor Jahren mal eine Harnröhrenentzündung gehabt. Herkunft damals unbekannt. Irgendwelche Ureaplasmen oder so ein Viech. War hartnäckig damals und der Arzt hat sich an diversen Abstrichen delektiert.
Er hat aber auch einen guten Tipp abgegeben.
In so einem Fall ist es wichtig, dass viel Prostatasekret ausgeschieden wird, denn dort sammeln sich die Viecher an und können auch langfristig viel mehr Ärger machen als das bisschen Brennen in der Harnröhre.
Also das geht dann über ausgiebigen Handbetrieb (Nachteil: weitere Reizung der lädierten Harnröhre) oder besser über einen sanftes Blasen und Verkehr, nätürlich alles geschützt, denn sonst kann man sich weitere Komplikationen bis zur chronischen Malaise holen, ganz zu schweigen von der Gefährdung anderer.

Fazit: 25€ investieren und die Prostata entsaften. Auf Rezept wollte mir der Arzt das allerdings nicht geben. Ich betreibe das jetzt inzwischen dennoch, schon aus Gründen der Vorsorge.

saludos eddie, der euch damit eigentlich eine gute Rechtfertigung für euer horizontales Treiben geliefert hat.
Mit Zitat antworten
Antwort

Stichworte
aussichten, schöne

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 11:58 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.7.2 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2019, Jelsoft Enterprises Ltd.
Ad Management plugin by RedTyger
Fenster schließen

 

DU BEFINDEST DICH DERZEIT IN DER VORSCHAU VERSION MIT ALTEN BERICHTEN !

ZUM FORUM MIT NEUEN AKTUELLEN BERICHTEN GEHT ES HIER WEITER ...