Zurück   Huren Test > OST FORUM > Mecklenburg Vorpommern > Rostock

Rostock Berichte,Fragen,... aus Rostock


Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #1 (permalink)  
Alt 27-09-2006, 20:33
Registered User
 
Registriert seit: Mar 2006
Beiträge: 89
Talking Neu in HRO! Bis Loch 3 alles drin! OV-Pur!

Hallo liebe Gemeinde,

beim meinem Studium des sonntäglichen Blitz fiel mir eine
neue Nummer auf:

Neu in HRO! Bis Loch 3 alles drin! OV-Pur!

0176-27048159

Petriedamm 1 , bei Koch

10 - 20 Uhr, Montag bis Freitag

Und jetzt kommts: supergeiles, schlankes, schwarzhaariges Reh aus Schwerin! 1,68 m groß und ca. 50 Kilo. Die Titten etwas größer als bai Laura, eine Fast-B.
Sie ist 25 Jahre alt. Das sagt sie, ich schätze sie aber jünger ein.
Der Service:

40 €, Blasen natur mit sclucken,
50 €, halbe Stunde Ficken mit Blasen natur und schlucken,
80 €, 1 Stunde, Ficken mit Blasen natur und schlucken, und ANAL und mehrfach kommen ist auch dabei.

Der ungeschlagen Sieger im Preis-Leistungs Test!

Habe um Test erst mal den Einstig für 40 € gewählt. Bin schnell unter die Dusche und si hat sich wieder ausgezogen. Dann Streicheleinheiten und ich erst mal den Körper bewundert. Habe sie dann schön geleckt und gefingert, gibts auch nicht überall.
Sie hat dann den kleinen Jürgen geblasen und ich habe Sie dann in die 69 gebeten und nach kurzen Intermezzo ihr kleines Mündchen gefüllt.
Ob sie es nun tatsächlich geschluckt hat konnte ich nicht so genau überprüfen. Werde das nächste mal eine bessere Stellung nehmen und eine größere Ladung mitbringen.

Alles in allem sehr nett und geil, sagt recht wenig, macht aber was man ihr sagt, und den Arsch werde ich demnächst ficken.

Auf jeden Fall was für den Kollegen Stichling

Bis denn dann

marcello
Mit Zitat antworten
  #2 (permalink)  
Alt 28-09-2006, 23:27
Registered User
 
Registriert seit: Jun 2004
Beiträge: 302
Standard

Oh je, nix wie hin, danke fuer den Tipp!
Mit Zitat antworten
  #3 (permalink)  
Alt 01-10-2006, 23:39
Registered User
 
Registriert seit: Jun 2004
Beiträge: 302
Thumbs up

Jana, Petridamm1, bei Koch
Ja, da wollte ich doch nicht unnötig Zeit verstreichen lassen - die Sache musste sofort in Augenschein genommen werden. Ich hatte schon vorletzte Woche mehrfach angerufen, aber nie jemanden erreicht. Hinterher stellte sich auch heraus, dass ich sie schon mal in Schwerin verpasst hatte - ich hatte damals gedacht, ich hätte mich geirrt, die Adresse war in einem Reihenhaus-Neubau in Neu-Krebsförden, aber sie war es tatsächlich.
Erst noch mal zur Optik: Stark solariumsgebräunt, wie man an dem weißen Fleck auf dem Steißbein sieht; schöne schlanke Beine, durchschnittliches Gesicht mit breiter Stirn, mittellange schwarze Haare, Frisur vielleicht für die Gesichtsform unvorteilhaft. Kleine Titten von ca. 1/2 A, bisschen unterschiedlich groß, große vorspringende Nippel. Am Körper doch schon ein ganz leichter Bauchansatz. Insgesamt ist sie nicht allzu schmal gebaut. Bei Ihren 1,68 bringt sie nach meiner Schätzung etwas mehr als die angegebenen 53 kg auf die Waage.
Auf die Frage nach dem Angebot gab's die o.g. Antworten. Lecken als AUfpreis zur 50-EUR-Nummer kostet 10. Ich fragte nach Küssen - ja, das wäre auch inclusive. Ich entschied mich für 50 EUR: FO+GVM mit der Option zum Aufstocken.
Zuerst verschwand ich mal schnell in der DuscheM die Wohnung ist übrigens top in Ordnung. Sie entledigte sich der Stiefel, ich kümmerte mich um Hemd und Slip. Das Küssen war allerdings sehr zaghaft, bestenfalls leichte Zungenberührungen, aber immerhin sehr angenehm.
Als sie sich dann auf das Bett setzte und mir ihre Pussy präsentierte, wäre das fast ein Grund zum Nachlösen gewesen - sehr nach meinem Geschmack, klein und zart. Aber ich wollte mir ja noch was fürs nächste Mal lassen, und außerdem war sie ziemlich reserviert - ich lasse mich meinst nur zum Lecken verleiten, wenn die Frau den Eindruck zu erwecken versteht, dass sie es mag.
Ihr Hintern sah ebenso perfekt und lecker aus; der ist das nächste Mal wirklich fällig.
Es ging dann mit einem schönen FO weiter, und dann gab's GVM im Missio und im Doggy. Dabei bewegter sie sich einigermaßen forsch, so dass ich auf das Cowgirl verzichtete, um dei Reibung ein bisschen besser kontrollieern zu können. Als der Druck stieg, bat ich sie noch mal in den Missio und fragte sie, ob zum Schluss noch mal F drin sei. Danke an den Vortester, sonst wäre ich nie darauf gekommen, das zu fragen.
Also habe ich das Gummi abgezogen, und sie hat sich engegiert über den Stachel hergemacht. Leider waren in dieser Phase die Zähne stark zu spüren, so dass an Kommen nicht zu denken war. (Wieder mal ein Argument dafür, dass man aus gesundheitlichen Gründen eigentlich auf FO verzichten sollte) So legte ich selber Hand an, während ihre Zunge meine Eichel bearbeitete. So ließ sie es dann brav in Ihren Mund laufen, wo es dann wieder hinaustropfte - etwas fing sie mit der Hand auf, etwas ging aufs Handtuch, eine schöne Spur lief vom Mund zum Kinn. Erst nach einer geraumen Weile tupfte sie sich selber den Mund mit Zewa ab.
Zum Schluss gab's noch ein wenig Smalltalk und eine Dusche.
Fazit: Unschlagbares Preis-Leistungs-Verhältnis bei guter Optik und korrektem Verhalten. Wiederholung mit AV steht auf der Top-Liste. Sie ist noch bis Ende Oktober da.
Optik: 7P
Action: 9P
Beiwerk: 5P
Mit Zitat antworten
  #4 (permalink)  
Alt 05-10-2006, 21:29
Registered User
 
Registriert seit: Jun 2004
Beiträge: 302
Standard

Sie war diese Woche nicht da, was ihrem Allerwertesten ein paar Tage Aufschub beschwerte. Aber ab 9.10. wieder!
Mit Zitat antworten
  #5 (permalink)  
Alt 09-10-2006, 19:38
Registered User
 
Registriert seit: Oct 2005
Beiträge: 22
Standard

Hallo Leute,

ich war heute mal bei der Jana. Preislich scheint sie nachgebessert zu haben.

1/2 h FN, GVM und schlucken 60€ mit Anal 80€
dementsprechend die Stundenpreise 100€ bzw. 120€

Sie hat wohl mitbekommen, dass sie unter den üblichen Rostocker Preisen liegt.

Also habe ich ihr 60 Teuros überreicht und war gespannt auf das was kommt.
Aussehen und Figur wurden ja schon ausführlich beschrieben. Ich bin auch der Meinung, dass sie nicht unbedingt der Optikfick ist.

Der dagebotene Service war dann aber ganz gut. Französisch war sie sehr bemüht, ihre Muschi schmeckt lecker und fingern ist kein Problem, auch beim Ficken macht sie alles willig mit. Zum Abschluß gabs dann die Sahne schön in ihr Mäulchen, dass hinterher total beschmiert war.

Ob ich nochmal hingeh? Mal sehen.....
Mit Zitat antworten
  #6 (permalink)  
Alt 11-10-2006, 21:29
Registered User
 
Registriert seit: Jun 2004
Beiträge: 302
Post Janas A..

Nachdem Jana in der letzten Woche nun doch nicht mehr aufgetaucht war, war ihr Hintern nun endlich fällig. Nach der freine Woche hatte sich bei Ihr auch ein ziemlicher Kundenstau gebildet - jedenfalls hatte sie neulich schon eine halbe Stunde nach Dienstbeginn den ersten Schwanz im Allerwertesten.
Nun also konkret: Das Rahmenprogramm folgte dem bekannten Schema: Sie war freundlich, aber reserviert. Es gab Dusche vorher und hinterher. Ich bestellte das Komplettprogramm und zahlte 80 EUR.
Die ZK ließ ich allerdings aus - wahrscheinlich war ich zu sehr auf ihren Arsch fixiert, um noch daran denken zu können. Sie machte sich ziemlich bald zärtlich über meinen Schwanz her. Dann Verwöhnte ich ihre Pussy mit Zunge und Finger - ein wirklich sehr schönes Exemplar. Beim Lecken lag sie auf dem Rücken und stützte die Füße praktischerweise auf meinen Schultern ab.
Dann bat ich um Gummierung, und sie fragte mich, ob ich erst "normal" oder gleich anal wollte. Ich nahm sie zur Eingewöhnung erst eine Weile im Doggy ran. Dabei angelte sie nach der Flutschi-Tube. Ich schlug ihr vor, das Ficken gleich mit der Einbalsamierung ihrer Hinterluke zu verbinden, was sie eine gute Idee fand. So habe ich dann die Tube ausgequetscht und ihren Hintern leicht gefingert, wobei mit die Sache beängstigend eng vorkam.
Dann aber setzte sie den Stachel mit der Hand an die richtige stelle, und er war so schnell drin, dass ich es kaum glauben konnte.
So ging es dann einge ganze Weile im Doggy, wobei sie mich mit ihrer hand immer an sich heranzog, so dass das eine ganz schöne Tiefbohrung wurde. Als der Druck stieg, bat ich sie in den Missio und vögelte ihren Arsch dann weiter, wobei sie mir die Beine über die Schulter legte. Irgendwie wwar die Stellung aber nicht so reizvoll, so dass ich mich ganz schön abmühen musste, bis mit der Schweiß von der Stirn tropfte.
Zum Schluss habe ich den Condi abgezogen und den Stachel mit der Hand weiterbearbeitet, wobei sie ihren Mund von selber dicht in die Nähe der Eichel brachte. Als es dann endlich losging, klatschte die ganze Ladung auf Hals und Brust und lief schön die Brust hinunter - ein phantastischer Anblick. Ich verzichtete allerdings darauf, in ihrem Mund zu kommen, weil das ganze Drumherun ja nach der ganzen Arschfickerei nicht mehr so richtig frisch war. Ca. nach einer halben Stunde stand ich wieder auf der Straße.
Fazit:
Optik: 7P
Action: 9P
Beiwerk: 4P
Preis/Leistung: Unglaublich
Allerdings habe ich jetzt auch mal wieder Lust auf eine lupenreinen Optikfick a la Gina2 - vielleicht ist sie ja nächste Woche wieder da..
Mit Zitat antworten
  #7 (permalink)  
Alt 21-12-2006, 20:11
Registered User
 
Registriert seit: Jun 2004
Beiträge: 302
Talking Jahresendnummer

Wie schon zu erwarten gewesen war, fand die Jahresendnummer bei Jana statt.
Es war eine sehr schöne Nummer, die genau meinen Erwartungen entsprach - bis auf dass ich mich wieder mal beim Lecken habe dazu hinreißen lassen, den Kopf die ganze Zeit in den Nacken zu nehmen, was sich prompt mit einer leichten Zerrung rächte. Aber der Reihe nach:
Mein Betriebsdruck lag leicht über dem zulässigen Maß, also sollte es eine ruhige GF6-Runde mit Konzentration auf FT werden. Ich nahm also erst mal die Dusche in Anspruch und bat sie, die Klameotten anzulassen, dennn das Ausziehen gehört für mich dazu. Es gab dann leichte Küsse im Stehen - ZK kann man das nicht nennen, auch wenn sich die Zungen schon mal berührten. Ich war zunächst überrascht über ihre Speckschicht - die hatte ich wohl in meiner Erinnerung verdrängt, aber durch ihre knackige Solariumsbräune sieht das alles ganz gut aus. Schon beim Ausziehen im Stehen streckte Sie mir ihr Becken schön entgegen, so dass ich mich bald auf die wichtigsten Körperteile konzentrierte.
Ich platziete sie dann auf dem Bett auf den Rücken, dei Füße auf meinen Schultern, und verwöhnte recht lange (s. oben) ihre Pussy und Umgebung mit der Zunge. Es ist wirklich immer wieder sehr lecker - kleine, nicht vorstehende Schamlippen, ganz nach meinem Geschmack. Richtig erregt wurde sie dadurch allerdings nicht - das ist wohl auch mit viel Geduld nicht zu schaffen, ich glaube, sie ist nicht der Typ, der Arbeit und Privates vermischt. Immerhin äußerte sie einige Wohlgelfallensekundungen.
Dann ging's weiter mit FO: Ich kniete vor ihr, und sie stützte sich im liegen seitlich ab, so dass ich ihre Pussy weiterhin leicht fingern konnte. Ich musste sie kurz bitten, auf Handeinsatz zu verzichten, und sie hielt sich auch für den Rest der Zeit daran. Ihr Blasen ist nicht tief, aber es macht Spaß.
Auf ihrem Bett lag ein Dildo griffbereit - sie meint, es wünschen viele, sie damit zu bearbeiten - ich verzichtete drauf, aber es klang, als wäre auch das inclusive.
Sie zog den Condi auf, und los ging's im Missio - gemütlich, mit Küsschen zwischendurch und ein bisschen den Damm massieren usw. Dann folgten Doggy und flache Bauchlage. Sie bewegte sich entsprechend meiner Wünsche recht wenig, so dass ich den Druck gut kontrollieren konnte.
Nach einigen Hits aus dem nebenbei dudelnden Radio (das nächste Mal: ausmachen!) hielt ich den Zeitpunkt für die Schlussphase für gekommen. Ich zog den Gummi ab, und sehr beflissen begab sie sich wieder in eine schöne Blasposition. Einmal musste ich sie noch kurz darauf hinweisen, die Hand wegzulassen. Sie ging kurz auf Abstand, so dass ich befürchtete, sie wolle den Schluss nicht, aber dann ging's bis zum Schluss im Mund weiter, und sie zuckte auch nicht, als die erste Ladung kam. Erst dann zug sie zurück, und es landete ein Klecks auf ihrer Schulter, und ein bisschen was hing am Mundwinkel. So muss das sein! Den Rest muss sie geschluckt haben, denn sie tupfte sich nur mit einem Zewa ab und ging erst nach mir duschen. Als ich die Bude verließ, waren ca. 35-40 Minuten verstrichen.
Fazit: Sehr schöne Nummer. Wenn nichts aufregendes dazwischenkommt, ist zur Jahreseröffnung mal wieder ihr Hintern fällig.
Optik: 6P
Action: 9P
Beiwerk: 7P
Mit Zitat antworten
Antwort

Stichworte
drin, loch, ovpur, petriedamm, rostock

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 10:25 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.7.2 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2019, Jelsoft Enterprises Ltd.
Ad Management plugin by RedTyger
Fenster schließen

 

DU BEFINDEST DICH DERZEIT IN DER VORSCHAU VERSION MIT ALTEN BERICHTEN !

ZUM FORUM MIT NEUEN AKTUELLEN BERICHTEN GEHT ES HIER WEITER ...