Zurück   Huren Test > RHEIN RUHR FORUM > Köln,Leverkusen > Wohnungen,Privatclubs,Escort...Köln

Wohnungen,Privatclubs,Escort...Köln Berichte,Fragen... aus der Domstadt Köln


Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #1 (permalink)  
Alt 23-03-2005, 21:40
Benutzerbild von Juni
Registered User
 
Registriert seit: Jun 2004
Beiträge: 89
Question Wo ist Bigbustystar Vivien vom Altstadt Team

Hallo Leute.

Weiß einer von hier ob und wann Vivien wieder ins Altstadt Team zurückkehrt ?
Sie ist leider nicht mer auf deren Seite abgebildet und defintiv nicht mehr dort. Oder arbeitet sie wo anders ?


http://www.6relax.de/altstadt-team/

Ihre Megabrüste würde ich doch schon gerne wieder in der Hand haben und nicht nur das
Mit Zitat antworten
  #2 (permalink)  
Alt 30-10-2005, 17:16
Registered User
 
Registriert seit: Jan 2004
Beiträge: 150
Standard

Sex wirst du mit Vivien http://www.hurenforen.to/forum2/show...threadid=16414 keinen mehr erleben können, ihr Mann hat sie mit einer Uzi MP umgebracht.

http://www.penelopeblackdiamond.com/...age/index.html


http://www.bild.t-online.de/BTO/news...n__lohmar.html

Im März trennte sich das Paar im Streit.
Gestern kehrte der Ehemann mit einer MP zurück

Vier Tote wegen dieses Busens

Bonn – Er hatte seine Frau geliebt, ihr die XXL-Brüste spendiert. Doch als die Mutter seiner zwei Kinder sich von ihm trennte, drehte der Taxifahrer durch – und erschoß fast seine ganze Familie! Nur seine Tochter verschonte der Killer!
Die furchtbare Familientragödie in Lohmar bei Bonn:

Frühmorgens schlich sich Taxifahrer Volker Stefan S. (42) in das weiße Walmdachhaus, in dem er einst lebte! Er ging ins Schlafzimmer, entsicherte dort seine Maschinenpistole (Typ Uzi, 9 mm). Dann zielte er auf seine Frau Susanne (41) und deren neuen Lebensgefährten Robert W. (40) – und richtete die Schlafenden mit gezielten Schüssen in Kopf und Oberkörper hin. Anschließend tötete er seinen Sohn Sebastian (16) mit einem Kopfschuß.

Nachbarn hörten die Schüsse, alarmierten die Polizei. Um 7.27 Uhr rief der Killer über Notruf an, sagte ruhig: „Wenn die Polizisten kommen, werde ich auch meine Tochter und mich selbst erschießen.“

Ein SEK-Beamter überredete den Taxifahrer, Tochter Jessica (11) freizulassen, verwickelte ihn in ein Gespräch. Kurz darauf stürmte das Elitekommando das Haus. Als der Killer die Polizisten sah, setzte er die MP an seinen Kopf, drückte ab! Er starb im Obergeschoß.

Die Bluttat war der Höhepunkt eines schrecklichen Rosenkrieges.

Ein Ermittler: „Der Täter hatte seine Frau auch nach der Trennung im März immer wieder verprügelt und sie am Telefon terrorisiert. Die beiden haben sich ständig gegenseitig angezeigt.“

Die frühere Büroangestellte, die seit Jahren als Busen-Model (117–83–99, BH-Größe 75 J) jobbte, hatte Angst vor der Rache ihres Ex.

Am 10. März 2005 drohte er, sich mit seiner Tochter im Auto das Leben zu nehmen.

Die besorgte Mutter installierte Überwachungskameras am Haus, schaffte sich drei Hunde an. Der Ex hatte die Tat sogar vorher angekündigt! Er ritzte in das Türschild der Villa das Wort „bald“.

Der Vater des Täters: „Mein Sohn hat alles verloren. Er hatte Susanne die Brust-OP bezahlt, damit sie als Model Karriere machen konnte, und mußte dafür sogar sein Taxi verkaufen.“ War dies das wahre Motiv?



http://www.bild.t-online.de/BTO/news...es__leben.html

Der 4-fach Mord, der Deutschland erschütterte

Das bizarre Leben des
erschossenen Busen-Models

Lohmar – Warum nur mußten so viele Menschen sterben? Wie zog das Böse in die schöne Walmdach-Villa in dem ruhigen Wohnviertel ein?
Taxifahrer Volker S. (42) aus Lohmar bei Bonn löschte fast seine ganze Familie mit einer Uzi (9 mm) aus, verschonte nur die Tochter, tötete den neuen Lebensgefährten seiner Ex-Frau, die Ex-Frau, den Sohn und dann sich selbst ( BILD berichtete ).

Ist das bizarre Doppelleben des ermordeten Busen-Models schuld?

Susanne S. (41) und Volker hatten sich 1987 in einer Disco kennengelernt. Ein Freund: „Er war sofort total verliebt.“

Susanne wurde schwanger, brachte 1989 Sohn Sebastian zur Welt, ein Jahr später Hochzeit. Sie zogen in die schicke Villa. Und sie schenkte ihm noch ein Kind, Tochter Jessica (heute 11). Eine Nachbarin: „Es war die klassische Familie mit zwei Kindern – ruhig, unauffällig, nett.“ Volker S. machte sich 1995 als Taxiunternehmer selbständig. Sein Schwiegervater, ein vermögender Tankstellenbesitzer, unterstützte ihn, kaufte ihm fast jedes Jahr ein neues Auto, zahlte sogar den Sprit.

Dann überredete Susanne ihren Mann, das Taxiunternehmen zu verkaufen. Sie wollte sich die Brust auf Körbchengröße 75 J operieren lassen, um als Busen-Model zu arbeiten. Dreimal fuhr sie im Sommer 2004 nach Düsseldorf, ließ sich dort bei einem Chirurgen auf jeder Seite große Implantate einsetzen (je 2000 Milliliter). Kosten: 40 000 Euro!

Dann kamen plötzlich die Probleme, es gab oft Streit in der schicken Villa. Die Nachbarin: „Er hat seine Frau brutal verprügelt.“

Auch Sohn Sebastian litt, die Eltern fanden keinen Zugang mehr zu ihm, sie schalteten das Jugendamt ein.

Ende 2004 soll der Ehemann erfahren haben, daß seine Frau schon länger als Prostituierte arbeitete und sich in Sexposen im Internet zeigte.

Ihm hatte sie erzählt, sie würde in einem Sonnenstudio jobben. Eine Freundin: „Volker war damals rasend vor Wut, sagte: ‚Hör das Anschaffen auf, du kümmerst dich ja gar nicht mehr um die Kinder.‘“

Die Situation eskalierte, Susanne trennte sich im März 2005.

Staatsanwalt Robin Faßbender: „Er drohte, sich mit seiner Tochter im Auto umzubringen. Die Eheleute zeigten sich gegenseitig an.“ Die verängstigte Noch-Ehefrau reichte im Juni die Scheidung ein. Eine Richterin beschloß, daß der Ex-Ehemann im Keller der Villa wohnen darf, das Busen-Model mit den Kindern Parterre.


Dann zog Robert W. (40) ein – als neuer Liebhaber! Während die dralle Blondine mit dem Forellenteichpächter das Bett teilte, hockte der Ex-Mann gedemütigt im feuchten Keller. Als er es nach drei Wochen nicht mehr aushielt, zog er zu seinen Eltern nach Köln.


Plante er dort seine schreckliche Tat? Immer wieder fuhr der Ex-Mann nach Lohmar, bedrohte seine Familie, brach sogar in die Villa ein. Ein Arbeitskollege erinnert sich: „Er fragte uns, wo man unter der Hand eine Waffe kaufen könne. Wir haben uns aber nichts dabei gedacht.“
Mit Zitat antworten
Antwort

Stichworte
altstadt, bigbustystar, team, vivien

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 21:27 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.7.2 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2019, Jelsoft Enterprises Ltd.
Ad Management plugin by RedTyger
Fenster schließen

 

DU BEFINDEST DICH DERZEIT IN DER VORSCHAU VERSION MIT ALTEN BERICHTEN !

ZUM FORUM MIT NEUEN AKTUELLEN BERICHTEN GEHT ES HIER WEITER ...