Zurück   Huren Test > RHEIN RUHR FORUM > Köln,Leverkusen > Wohnungen,Privatclubs,Escort...Köln

Wohnungen,Privatclubs,Escort...Köln Berichte,Fragen... aus der Domstadt Köln


Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #1 (permalink)  
Alt 05-07-2006, 10:57
Benutzerbild von Alfred Biolek
Registered User
 
Registriert seit: May 2005
Beiträge: 191
Thumbs up Patricia, Christophstraße 41

Über die Anzeige bei www.$$$$$$$$.de fand ich die Anzeige der Massageoase. Dort entschied ich mich für die hübsche Patricia mit den langen glatten hellblonden Haaren. Patricia ist circa 170 cm groß und trägt höchstens Größe 36. Patricia ist 25 bis höchstens 30 Jahre alt. Sie hat formschöne D-Titten mit großen Ventilen.



Patricia in der Massage Oase
Christophstraße 41 klingeln bei Massage Oase # 50670 Köln # 0221 1395286
http://www.6relax.de/massage-oase # Standort in Karte # Route zum Ziel


Die Preise in der Massage Oase haben mich fast vom Sockel gehauen.

30 Minuten kosten 100 €
45 Minuten kosten 150 €
60 Minuten kosten 180 €
Anal kostet zusätzlich 50 €
Blasen ohne geht erst ab 150 € ohne Aufpreis


Ich wollte 45 Minuten plus die Analoption. Patricia mochte beim Erstkontakt kein Anal anbieten. Ich wollte danach nur die Künste von Patricia genießen und dabei völlig passiv bleiben. Patricia schlug eine Intimrasur, eine erotische Massage mit Analprogramm und zum Schluss einen französischen Abschluss vor. Darauf einigten wir uns. Ich ging duschen, der Schweiß von der Anreise musste runtergespült werden.

Patricia wartete bereits nackt auf mich. Sie hat einen knackigen Hammerbody Ihr Arsch ist knackig. Patricia ist rasiert. Bei einem späteren Besuch muss ich den Arsch von Patricia ficken. Da führt kein Weg dran vorbei.

Patricia hatte auf dem Bett ein Handtuch ausgebreitet, und Rasierzeug bereitgelegt. Mit Rasierschaum schäumte sie mir Arschloch, Damm, Schwanz, Sack und den Bereich bis zum Nabel ein. Mit gekonnten Handgriffen wurde der Bereich sauber und glatt rasiert und anschließend mit einem Gel eingerieben. Mein Schwanz stand dicht vor der Eruption. Patricia merkte das auch und löste mit einer Massage der Eier und mit ihrem Finger tief in meinem Po die Explosion aus. Sie wischte die Reste sorgfältig ab. Ich sollte mich auf den Bauch legen. Sie hat mir einfühlsam den Rücken mit viel Körpereinsatz massiert. Nach der Rückenmassage kümmerte sie sich um meinen Po. Immer wieder spielte sie wie zufällig mit den Fingern um das Poloch und drang auch mal vorsichtig ein.

Nun massierte sie mir die Vorderseite. Wieder setzte sie dabei ihren Körper ein. Nach Behandlung der Vorderseite kümmerte sie sich um meinen Schwanz. Mit festeren Griffen an den Eiern reduzierte sie die Anspannung. Dazu massierte sie mir mit einem Analdildo den Po von innen. Mit festerer Massage der Eier und mit gut dosierten Kniffen in die Brustwarzen verhinderte sie ein zu schnelles Ansteigen meiner Erregung. Dann endlich massierte sie mir den Schwanz mit Lippen und Zunge. Dazu massierte sie mir nun den Po von innen mit einem Finger. Sehr tief drang sie ein. Mit einem sehr lautem Orgasmus füllte ich ihr den Mund.

Ich spülte danach unter der Dusche das überschüssige Öl vom Körper. Ich zog mich an und wuede danach freundlich verabschiedet. Ich werde Patricia wieder besuchen. Dann vögele ich sie in den Hintern. Sie hat es mir versprochen.
Mit Zitat antworten
Antwort

Stichworte
christophstraße, köln, patricia

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 00:07 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.7.2 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2019, Jelsoft Enterprises Ltd.
Ad Management plugin by RedTyger
Fenster schließen

 

DU BEFINDEST DICH DERZEIT IN DER VORSCHAU VERSION MIT ALTEN BERICHTEN !

ZUM FORUM MIT NEUEN AKTUELLEN BERICHTEN GEHT ES HIER WEITER ...