Zurück   Huren Test > NIEDERSACHSEN FORUM > Wohnungen,Privatclub,Escort,... > Wolfsburg

Wolfsburg Berichte,Fragen,... aus Wolfsburg


Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #1 (permalink)  
Alt 06-10-2006, 04:43
Benutzerbild von Joey3000
Registered User
 
Registriert seit: Feb 2004
Beiträge: 357
Standard Jane zu Besuch in Wolfsburg

Ich sah die Bilder von Jane in einem bekannten Damen-Forum: nicht allzu schlank, eher griffig, und schöne große Titten und zwei kleine, nette Tattoos auf dem Rücken. Dazu ein eher rundliches, verschmitztes und ziemlich ausdrucksstarkes Gesicht mit mal blond und mal dunkel gefärbten Haaren... und irgendwie kam mir dieses Gesicht ziemlich bekannt vor, als erinnere es mich an irgend jemanden. Dann viele und zum Teil ziemlich frivole Bilder von ihr in diesem Werbe-Forum - und irgendwie passten die gut gemachten Aufnahmen in einem exklusiven Ambiente gar nicht zu der Adresse, unter der die gute Jane zu finden sein sollte, denn das war die Bruchbude Am Bahnhof 7a in Vorsfelde, bei Sandy.... ein ausgesprochen heruntergekommener Schuppen, wo man selten etwas Gutes über die Frauen gehört hatte, die dort arbeiteten. Also eher die Finger davon lassen? So riet mir auch ein Kollege aus dem Raum.... aber trotzdem: dieses Gesicht ging mir nicht aus dem Kopf.

Als ich dann zwei Tage sowieso in Richtung WOB fahren musste, las ich in dem besagten Forum, dass Jane nur noch bis heute Abend anzutreffen sei. Hm, Abflug nach nur drei Tagen.... könnte es sein, dass der guten Frau die miese Location so sehr auf den Geist gegangen ist, dass sie so schnell wie möglich woandershin will? Das würde dann ja für sie sprechen, versuchte ich mir einzureden (...denn ficken wollte ich sie inzwischen so oder so.... ); nun ja, und so fuhr ich kurzentschlossen nach Vorsfelde.

Nun, ich glaube, über das Haus dort muss man wirklich kein weiteres Wort verlieren: Der Laden ist ziemlich heruntergekommen, immerhin parken kann man dort ganz gut. Ich klingelte, Jane machte mir auf - mit noch einer anderen Haarfarbe als denen, die in ihrer Internet-Setcard zur Auswahl standen - und wir verstanden uns tatsächlich sofort. Eine kluge, wortgewandte und trotzdem natürliche junge Frau, die etwas von einer Studentin hat, mit einem für ihren Berufsstand nicht unbedingt typischen Gesicht. Sie erklärte mir ihre Preise, die ungefähr an der Staffel von Stern orientiert sind: 50 € für die einfache Nummer mit FM, 70 € für die FM-Nummer plus Zungenküsse, 70 € kostet ebenfalls die FO-Nummer, dann aber ohne ZK, 80 € für FO und ZK, 100 € für die halbe Stunde, 130 für die dreiviertel Stunde, in der dann auch zweimaliges Kommen möglich wäre, 150 für die ganze Stunde; nach anal, was sie auch macht, habe ich mich nicht erkundigt, sorry! Ich fragte, was denn der Unterschied zwischen der Nummer für 80 und der Nummer für 100 € wäre - nun, dass man sich mehr Zeit nimmt... OK, das überzeugte mich! Ich löhnte also 100 stolze Euronen, ließ sie noch einmal schnell für 2 Minuten mit ihrem Mini-Hund vor die Türe gehen, während ich ihre Besitztümer inspizierte (u.a. ein ziemlich gutes Notebook, das irgendwie über eine Handy-Verbindung online war - gibt es da auch Flatrates?) und begann dann, mich zu duschen. Inzwischen war Jane zurückgekommen und warnte mich, die Dusche sei Mist und es werde unter der Duschwanne heiß, wenn man das Wasser aufdreht - das stimmte tatsächlich, und außerdem fiel das Oberteil vom Kaltwasserhahn ab, als ich ihn betätigte, aber irgendwann war ich hübsch sauber. Jane reinigte sich währenddessen am Waschbecken und erzählte mir, dass sie eigentlich länger bleiben wollte, aber diese Wohnung sei ihr einfach zu mies. Da das Geschäft aber gut laufe, wolle sie mal wieder hier in WOB arbeiten, dann aber in einer besseren Unterkunft. Auf meine weitere Nachfrage verriet sie mir, dass sie aus Berlin kommt, aber im ganzen Bundesgebiet arbeitet, gerne auch im Südwesten.

Gut, dann ging es aber zur Sache: Im Nebenraum legten wir uns nebeneinander, dann küssten wir uns leidenschaftlich - das kann sie gut. es baute sich eine richtige erotische Spannung auf, GFS eben.... und der GFS wurde auch dadurch nicht gemindert, dass nun laufend jemand anrief oder an der Tür klingelte, im Gegenteil.... es war eher, wie wenn man mit seiner Freundin knutscht und beide wollen sich einfach nicht dabei stören lassen. Und ich genoss es, dabei mit ihren verschiedenen Piercings zu spielen, besonders dem am Bauchnabel, zu dem ich mich natürlich nur immer wieder über die Brustwarzen vorarbeiten konnte.

Nun, irgendwann wies sie mich darauf hin, dass sie noch weitere Piercings hätte, und schon lag ich zwischen ihren Beinen und leckte zärtlich an dem kleinen Ring, der in ihren Schamlippen steckte. Das ging einige Zeit, und sie schien es auch ziemlich zu genießen (ihr Freund, sagte sie, leckt sie nicht, weil er das eklig findet...), und es war auch ein schöner Anblick, wenn ich dann mal von der Möse aufblickte und ihre großen Titten sah und dahinter ihr entspanntes Gesicht, alles in das Rot der Vorsfelder Zimmerbeleuchtung getaucht.... Sie lobte mich dafür, dass das Lecken bei mir nicht so brutal sei, sondern eher einfühlsam - und ich revanchierte mich mit ebenfalls zurückhaltendem Finger-Einsatz an ihrer feuchten Muschi...

Aber so langsam wurde es Zeit, dass Jane auch etwas tun konnte für ihr Geld: Ich legte mich auf den Rücken, und nun kniete sie sich zwischen meine Beine - und erzählte mir, dass sie schon einmal einen Blas-Wettbewerb gegen eine Transe gewonnen hätte: Vier Männer hätten sich in einem Club die Augen verbinden lassen, und sie, eine Transe und noch eine Frau hätten alle abwechselnd geblasen.... und alle vier hätten ihr die besten Noten gegeben! Nun gut, nach so einem Vorwort musste sie nun auch was bieten - und das tat sich auch! Das FO war tatsächlich extrem gut, sie blies sehr feucht und sehr tief.... und es war auch genau das richtige Maß an Festigkeit! Mehr und mehr fand sie auch die Stellen heraus, an denen ich besonders gut stimulierbar bin - und hier setzte sie dann auch dezent ihre Zähne ein (mit dem Kommentar: "Ein wenig Zahneinsatz ist doch nicht verkehrt!") Ja, und obwohl die Sache so geil war, zog sich das Blasen über einen langen Zeitraum hin - ab und an ging es bei mir schon in Richtung Orgasmus, aber sie hatte die Hochspannung gut unter Kontrolle, so dass ich nicht einmal gewaltsam an Angelika Merkel denken musste

Schließlich schlug sie vor, dass wir ficken könnten. Sie wollte wohl nach oben, aber ich war scharf darauf, ihren geilen Körper von hinten zu nehmen, und außerdem wollte ich dabei ihre Tattoos sehen. Sie warnte mich: die meisten, die sie von hinten nähmen, würden ziemlich schnell kommen, und ich könnte vorher doch noch was anderes mit ihr machen.... aber ehrlich gesagt: Genau das wollte ich jetzt: sie von hinten Ficken und dabei in ihr abspritzen! Also Gummi drauf, und dann fädelte ich ein. Ja, sie fühlte sich angenehm eng an, und sie hielt vor allen Dingen gut dagegen, und so rammelte ich drauf los, was das Zeug hielt. Ich glaube, für meine Verhältnisse habe ich sogar relativ lange durchgehalten, aber dann schoss ich wie gewünscht in ihr ab, mit den Worten "Boh, ist das geil!" oder einem ähnlich klugen Spruch...

Jane meinte nur, ich hätte mal auf sie hören sollen, von hinten kämen halt alle bei ihr schnell - nun ja, aber ich war zufrieden, ich hatte s ja so gewollt. Gut, nun kuschelte sie sich wieder an mich, wir küssten noch ein Bisschen, ich befummelte ihre Titten, und wir unterhielten und über dies und das... dass dabei das Telefon wieder und wieder klingelte, war ihr herzlich egal (Find ich gut! ) Wie gesagt, GFS.... mittendrin sagte ich ihr, dass ich auch zu ihr gekommen wäre, weil sie mir irgendwie bekannt vorkam... Tja, und da machte sie einen etwas verlegenen Gesichtsausdruck und fragte, ob ich mir Pornos ansehen würde - sie hätte nämlich in zwei Billig-Produktionen von Magma und Videorama mitgespielt, und nannte mir die Titel. Nun, das konnte es aber nicht sein, sagte ich ihr, denn diese DVDs hätte ich bestimmt nicht gesehen oder gekauft.... Tja, meinte sie, dann gäbe es noch etwas anderes: Sie hätte sich mal zu so einem Striptease-Videoclip überreden lassen, der dann von 9Live gesendet wurde - und da klingelten bei mir alle Glocken! Ihr selber war das wohl peinlich, und sie hatte sich kaum noch irgendwo hin getraut, als der Clip gesendet wurde... tja, und ich hoffe jetzt, dass ich das Ding zufälligerweise nochmal im Nachprogramm sehe und dann aufzeichnen kann, quasi als Souvenir meiner Reise nach Vorsfelde....

Nach einiger Zeit zog ich mich dann wieder an (aufs Duschen habe ich dann verzichtet... trotzdem war ich alles in allem über eine Stunde in der Wohnung, sie hat die Zeit also recht großzügig überzogen), wir verabschiedeten uns und ich ging raus zum Auto. Zwei Kollegen saßen draußen unauffällig auffällig in ihren Wagen und warteten wohl schon, dass die gute Frau wieder frei wird. Ich nehme an, sie haben vergeblich gewartet, denn Janes Zug nach Berlin fuhr eine knappe Stunde später, und sie wollte noch packen... Sollte sie mal wieder nach WOB kommen (was sie ja vorhatte), könnte ich mir gut vorstellen, wieder zu ihr zu gehen! Eine interessante Frau mit erstklassigem Service, den man gut weiterempfehlen kann!
Mit Zitat antworten
  #2 (permalink)  
Alt 06-10-2006, 08:06
Benutzerbild von terak
Registered User
 
Registriert seit: May 2004
Beiträge: 4.771
Standard

meinen Respekt hast Du. Ich gehöre zu den Leuten, die sich in die Hütte nicht mehr reintrauen. Früher war dort die Zockgefahr extrem hoch.

Manchmal blühen Rosen auch im Schlamm

ich spendiere die Adresse aus dem RLAB. Der Eintrag ist schon älter, daher kann sich der Name auf dem Klingelschild geändert haben. Wenn ich mich recht erinnere, stand früher auf der Klingel nichts drauf..


Sandy

Am Bahnhof 7 a
klingeln bei Sandy
3$$48 Wolfsburg
Festnetz: 05363 72261
Webadresse unbekannt
Redlight Database: Sandy
Standort in Karte
Route zum Ziel
Mit Zitat antworten
  #3 (permalink)  
Alt 07-10-2006, 02:30
Benutzerbild von Joey3000
Registered User
 
Registriert seit: Feb 2004
Beiträge: 357
Standard

Hi Terak,

thanks für die RLAB-Adresse! Doch, inzwischen steht "Sandy" an der Klingel - das ist wahrscheinlich das einzige, was in den letzten 15 Jahren an der Hütte gemacht worden ist....

Ich denke, dass man der Adresse unter normalen Umständen wirklich nicht vertrauen sollte, wer arbeitet schon freiwillig in so einer üblen Spelunke?! - In diesem Fall war es nur so, dass die Braut am dritten Tag schon ihren Abflug angekündigt hat; dabei hieß es zuerst in ihrer Anzeige, sie wollte die ganze Woche bleiben.... tja, und da dachte ich mir eben, dass das ja eigentlich für sie spricht, wenn sie es in so einer Wohnung nicht aushält und gleich wieder abreist...

Ich habe übrigens noch ein paar Bilder von Jane sichern können; mal sehen, ob ich das mit den anklickbaren Thumbnails hinbekomme.... eigentlich sollte es klappen.


Code:
Mit Zitat antworten
Antwort

Stichworte
bahnhof, besuch, jane, wolfsburg

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 16:51 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.7.2 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2019, Jelsoft Enterprises Ltd.
Ad Management plugin by RedTyger
Fenster schließen

 

DU BEFINDEST DICH DERZEIT IN DER VORSCHAU VERSION MIT ALTEN BERICHTEN !

ZUM FORUM MIT NEUEN AKTUELLEN BERICHTEN GEHT ES HIER WEITER ...