Hallo

vor kurzem war ich mal wieder in Polen.
In Frankfurt ging es über die Grenze auf der E30 in Richtung Innland. Zunächst sollte es ein Club sein über den ich nur wusste das er ca. 5 km hinter Kortya direkt unter einer Brücke der E30 liegen soll. Da es an dem Abend anfing zu Schneien war die Fahrt mit den ganzen LKW's
auf der Landstrasse nicht gerade angenehm. Glücklicherweise blieb der Schnee nur auf den Feldern und im Wald neben der Strasse liegen.
Nach ca. 25 km kommt man dann nach Kortya. Ich war dort schon einmal im Club Alibi, war aber nichts besonderes also weiter.
Nach einigen km sah ich dann den Nachclub unter der Brücke der an der Strasse ausgeschildert war. Einen Namen konnte ich nicht entdecken.
Nebenan ist wohl so etwas wie eine kleine Figurenfabrik.
Also von der Hauptstrasse runter und unter der Brücke durchgefahren um direkt vor dem Club zu Parken. Das Bordell selber ist recht groß und auch ganz wie ein typisches Bordell an der Grenze eingerichtet. Vorgestellt wurden mir dann 5 Mädels. Wenn ich mich richtig erinnere alles Mädels aus den ehemaligen GUS Staaten. Ich konnte mich dann leider für keines der Mädels erwärmen. Bei einem der Mädels würde ich im nachhinein betrachtet aber wohl doch mal eine Stunde wagen. Ich vermute auch das vielleicht noch mehr Mädels da waren aber schon auf dem Zimmer waren. Na ja im nächsten Jahr werde ich da wahrscheinlich noch mal vorbeisehen.

Dann ging es wider zurück nach Torzym ins Deja Vu. Das Bordell liegt direkt im Ort an der Hauptstrasse und ist somit nicht zu verfehlen.
So gegen 21:00 Uhr standen drei Autos auf dem Parkplatz. In der Bude selber saß dann ein Herr mit einer Dame auf einem gemütlichen Sofa.
Es wurden mir dann zwei Damen vorgestellt. Die anderen drei seinen gerade beschäftigt.
Es war eine Ukrainerin und eine Polin. Bei der Polin handelte es sich um ein auffällig durchtrainiertes 21 Jähriges Mädel von ca. 170 cm länge mit dem Namen Alla.
Das Gesicht war nicht so der Bringer aber noch ganz in Ordnung.
Nach kurzem Vorgespräch bei einem Drink entschied ich mich dann mit Ihr auf Zimmer zu gehen. Die Preise sie aufgerufen wurden waren sehr angenehm.
Die halbe Stunde kostet 25 € die Stunde 40 €. Ich habe dann die Stunde gebucht.
Leider gibt es auf dem Zimmer keine Dusche. Dazu muss man raus auf den Gang.
Nach der Reinigung ging es dann langsam los. ZK wich Sie zunächst aus das änderte sich dann aber schnell und es wurde eine gute Stunde mit einmal GV natürlich in vielen verschiedenen
Positionen. Der Body von der Frau ist dabei wirklich eine Pracht. So ein trainiertes Mädel hatte ich noch nicht im Bett.

Auf dem Rückweg dann noch mal in Rzepin im Pokusa vorbeigesehen. Der Barmann erzählte mir jedoch an der Tür das schon alle Mädels belegt wären.
Vor der Grenze habe ich dann noch mal einen Abstecher ins Anabell gemacht. Dort habe ich noch mal eine Stunde mir Daria aus Brest auf dem Zimmer verbracht. Die Nummer war nur Durchschnitt. In den frühen Morgenstunden ging es dann zurück.