Ich bin durch unser regionales Anzeigenblättchen in der letzte Woche zufällig auf eine Anzeige für ein (neues??) Eroscenter, „Erosescape“ in Doetinchem, gestoßen. Nachdem ich also zuerst einmal die Homepage (www.erosescape.nl) gecheckt habe.(noch ausbaufähig aber immerhin mit einer Diashow, Öffnungszeiten, Anfahrtsskitze,) bin ich kurzentschlossen am letzten Freitag nach Doetinchem gefahren.

Die Straße ist eigentlich gut zu finden (wenn man sich nicht gerade zu genau an die ausgedruckte Wegbeschreibung hält). Das Eroscenter liegt mitten im Industriegebiet und ist zudem noch mit einem nicht einzusehen Parkplatz (siehe Homepage) ausgestattet.
Das Center selbst hat 2 Etagen mit angeblich 40 Zimmern. Als ich am Freitag so gegen 22 Uhr da war, war allerdings die 2. Etage komplett unbelegt. In der ersten Etage gab es 5 Mädels zur Auswahl (+ ein paar zugezogene Zimmer). Also nicht gerade viel Quantität dafür aber eine 1A Qualität. Die totale „Otikfickauswahl“ wenn man so will (zumindest wenn man auf Frauen zwischen 20 und 30 steht)
Da doch ein paar Typen durch die Gänge schlenderten bin ich sicherheitshalber, direkt bei der ersten Else die ich angesprochen habe reingegangen.
Ihr Name war Wendy, 23 Jahre alt, blond, braungebrannt, geiler Body, B-Cup Titten und rasiert. Preis: 50 Euro für Blasen + GV (2 Stellungen), inkl. anfassen. Wendy konnte ziemlich gut deutsch (können eigentlich alle Höllander deutsch???) und war auch sonst recht nett. Auch als es aufs Bett ging kam sie mir eher wie ein Neuling als wie ein abgestumpfter Profi vor.
Zuerst wichste sie meinen Schwanz an, dann kam dass Gummi drüber und ein geiles Blaskonzert folgte (schön tief und sogar mit Zähnen). Dann ging es los. Als 1. Stellung habe ich sie zuerst einmal missioniert wobei sie neben dem kneten meiner Eier auch schön stöhnte ansonsten aber die Augen geschlossen hatte (was allerdings nicht nach schlafen sondern eher sexy aussah). Nach ein Paar Minuten habe ich sie dann Doggystyle genommen, wobei sie mich bat vorsichtig zu sein.
Als ich dann nach (angeblichen) 20 Minuten noch nicht abgespritzt, ich hatte vorher zu Hause schon „Vorarbeit“ geleistet, wollte sie mich zuerst nicht mehr „reinlassen“ und mich per Hand zum Höhepunkt bringen. Nach kurzen Verhandlungen ( „Ich soll doch wiederkommen?“)konnte ich sie dann doch noch überreden mich noch einmal drauf zu lassen! Ich rammelte sie noch mal kurz und heftig durch und füllte dann auch die Tüte.
Wir machten noch ein bisschen Smalltalk und dann war es das.
Wiederholungsfaktor im Eroscenter bzw. bei Wendy ist groß!

Stiffy, der gerne „Überstunden“ schiebt!
: