Dummerweise hatte es mich gestern wieder mal nach hanau verschlagen. Anstatt in die mir bekannten Locations wie Hilite oder ähnlichen zu gehen, wollte ich was neues ausprobieren. Also hab ich 50 Cent (der 1. Wucher an diesem Tag) für ne BILD gelatzt und mich nach Adressen in Hanau umgesehen.

Bin dann auf eine Anzeige gestossen von 2 Thais die alles verprachen. (Bevor die ersten Nörgler wieder nach der Telefonnummer fragen, die hab ich aus Wut danach gleich wieder vernichtet).

Ich also angerufen und mir die Mädels beschreiben lassen und da sich der Service auch nicht schlecht anhörte, hab ich mich auf den Weg gemacht nach Hanau-Kesselstadt in die Dresdener Straße 1A, einem Hochhaus. Dann mit dem Aufzug (das 1. und einzige Positive dieses Tages) in den 6. Stock gefahren und bei König geklingelt. Geöffnet hat mir eine optisch gut aussehende Thai, schätzungsweise 25 Jahre alt mit schwarzen langen Haaren. Namen hab ich leider auch wieder vergessen. Sie mich ins Zimmer geführt und erklärt, ihre vollbusige Kollegin sei gerade beschäftigt. Naja, nicht schlimm dachte ich, nett aussehen tut sie ja und die Oberweite ließ auch ne Handvoll erahnen.

Mir stand der Sinn nach ner Massage mit abschließendem Französisch. Der 1. Schock folgte, sie wollte 100 EUR !!!. Hab ihr erklärt das dies zu teuer ist und wollte eigentlich schon wieder gehen. Doch als sie sagte das sie es heute auch mal für 70 EUR mache, hätten eigentlich alle Alarmglocken bei mir bimmeln sollen. Aber was mache ich, mein Schwanz sagt ja und ich bleibe.

Dann alleine ins Bad und frisch gemacht. Als ich zurückkam war sie schon komplett ausgezogen (Figur ist gut und Oberweite war wirklich ne handvoll) und zeigte aufs Bett.

Ich also auf den Bauch gelegt und der Dinge geharrt die da folgen sollten. Als sie mit der Massage anfangen wollte (Öl nicht vorgewärmt sondern brutal auf den Rücken gegossen) klingelte zum 1. Mal ihr Handy. (Es sollte nicht das einzige Mal bleiben). Sie also dran und mit einer Hand lustlos das Öl auf meinem Rücken verteilt.

Gespräch zu Ende gebracht und weiter massiert. War nix besonderes und eher langweilig und nach ca. 5 Minuten musste ich mich umdrehen. Sie schon nach nem Gummi für Kleingeniesser gesucht obwohl der noch keine Anstalten machte, sich zu erheben. Grad als sie ihn verzweifelt versuchte überzustülpen, erneut das Handy. Das nervte total und an eine Errektion war dabei auch nicht zu denken.Aber auch dieses Gespräc ging vorrüber. Nebenbei lief noch der Fernseher (ich glaub Sesamstraße oder so ähnlich was) der auch fürchterlich nervte.

Sie wieder versucht den Gummi über den immer noch schlaffen Geniesser zu bringen und dann ziemlich lustlos und mit viel Handeinsatz versucht, ihn in Form zu bringen. Gerade wollte er so langsam in ihrem Mund größer werden, ihr ahnt es wahrscheinlich schon, das Handy zum 3. mal. Sie abrupt aufgehört zu blasen und Gespräch angenommen. Jetzt war ich wirklich stocksauer und wollte die Sache nur noch zum Ende bringen. Lust hatte ich zwar keine mehr, aber ich hatte bezahlt und wollte erleichtert werden.

Also ich meinen kleinen Freund selbst auf Größe gebracht was sie nach Gesprächsende sehr begrüsst hat. Sie sich auf den Rücken gelegt und gemeint ich sollte sie ficken. Da ich aber ihr Gesicht nicht mehr sehen wollte, ließ ich sie in die Doggystellung wechseln. Kurz und gut, ich drang von hinten ziemlich hart in sie ein und hämmerte hart meinen ganzen Frust in sie hinein. Da meine Lust sehr klein war, dauerte es entsprechend lange bis ich kam. Sie fing zwischendurch an zu jammern was mich aber nur noch härter und tiefer zustossen lies. Als dann endlich die Erleichterung eintrat, beeilte ich mich nochmal ins bad zu kommen und das Weite zu suchen.

Fazit: Spart euch den Weg dahin und werft die 70 EUR lieber in die Kollekte. Ich glaube auch nicht, das der Service für 100 besser gewesen wäre.

Entschuldigt dn langen Bericht, aber ich hatte das Bedürfnis mir meinen Frust von der Seele zu schreiben.

GENIESSER der sich besser selbst einen () hätte