Auf dem Klingelschild vom Altstadt Team in der Geyergasse 6 steht Studio. Geöffnet hat mir die Hausdame. Gefunden habe ich die Adresse über die Anzeige im Portal $$$$$$$$.Leider scheint die Anzeige nicht aktuell zu sein. Von den Mädchen aus der Werbung habe ich keines angetroffen. Die Angaben auf der Homepage sind aktueller.
Erst einmal klärte mich die Hausdame über die Preise auf. 20 Minuten kosten 50 €. 30 Minuten kosten 80 €. 40 Minuten kosten 100 €. 60 Minuten kosten 150 €. Ab 40 Minuten ist zweimaliges Abspritzen inclusive. Zungenküsse und auch Anblasen ohne sind bei Sympathie im Preis enthalten. Fingern lassen viele der Mädchen zu. Blasen mit Aufnahme oder auch AV wird von einigen wenigen Mädchen angeboten.
Die Hausdame ging zum nächsten Punkt der Tagesordnung über: dem Catwalk. Mich reizte eine junge 165 cm kleine Blondine mit üppigen Formen und langem blondem Haar. Ihr Name Samanta lässt auf Osteuropa schließen. Samanta stammt jedoch aus Deutschland. Sie hat ein sehr hübsches Gesicht. Samanta trägt Kleidungsgröße 42. Sie hat eine 90er Oberweite. Ihre Haare hängen weit über die Schultern. Ihren Venushügel hat Samanta sauber enthaart. Samanta ist circa 25 Jahre alt. Ihr praller Arsch wird leider nicht zum Fick freigegeben.
Ich zahlte 100 € für 40 Minuten. Die Hausdame fragte nach meinem Getränkewunsch. Dann kassierte sie die 100 € von mir ab und verschwand. Wenige Minuten später betrat Samanta den Raum. Sie hatte mein bestelltes Getränk dabei.
Ich küsste Samanta zur Begrüßung auf den Mund. Samanta erwiederte den Kuss. Ihre Zunge suchte Kontakt. Gegenseitig zogen wir uns aus. Dabei tauschten wir Zungen- und auch Körperküsse. Im Bad machten wir uns nacheinander frisch.
Samantha entschädigte mich für die Wartezeit mit einem langen nassen Zungenkuss. Dann verwöhnte sie mich mit Körperküssen. Lange leckte sie mir die Eier. Rasierte Eier zahlen sich eben immer wieder aus. Samantha ging zum Blasen über. Beim Blasen fingerte sie an der Rosette und drang vorsichtig mit einem Finger ein. Ich wollte ihr nicht in den Mund spritzen, denn das war nicht vereinbart. Darum warnte ich Samanta vor. Sie blies trotzdem weiter. Mein Schwanz spuckte ihr in den Mund. Samantha blies und saugte weiter. Dann erst spuckte sie ins Tuch.
Ich habe mich mit Lecken bei Samantha bedankt. Sie wird schnell nass. Fingern an der Muschi lässt Samantha zu. Fingern am Po hingegen mag sie gar nicht. Bald übernahm Samanta wieder die Initiative. Mit ihren Brüsten massierte sie mir den Schwanz und die Eier. Mit Eierlecken und Pofingern machte sie meinen Schwanz hart. Dann wurde er bereift.
Mit einer langsamen Missionierung begannen wir. Es folgte ein kurzer Ritt und dann ein langer, wilder Fick im Doggy. Samanta hält beim Doggy voll gegen. Die Lümmeltüte wurde gut gefüllt. Insgesamt gesehen wurde die Zeit gut eingehalten. Wiederholungsgefahr ist vorhanden. Erst einmal werde ich jedoch eine der Kolleginnen von Samanta testen.




Altstadt Team
Geyergasse 6
klingeln bei Studio
50667 Köln
Festnetz: 0221 2724535
Anzeige: $$$$$$$$
Homepage
Redlight Database: Altstadt Team
Standort in Karte
Route zum Ziel