Zu Weihnachten sollte es etwas ausgefallenes sein. Ich wollte unter Aufsicht einer Domina eine passive Frau ficken und mich dabei auch ein wenig von der Domina behandeln lassen. Über Lady Zara's Bizarradies habe ich schon oft gute Dinge gehört. Ich versuchte mein Glück dort.

Lady Zara's Bizarradies
Peter-Anders-Strasse 4 b
81245 München
Festnetz: 089 89669007
Homepage
Redlight Database: Lady Zara's Bizarradies
Standort in Karte
Route zum Ziel


Von den anwesenden dominanten Damen kam Lady Ravenna meinen Wünschen und Vorstellungen am nächsten. Eine andere Domina hätte mich auch gereizt. Diese wollte mir jedoch zum Ficken nur eine TV-Sklavin anbieten. So entschied ich mich für Lady Ravenna. Ich gab ihr 150 € pro Frau. Die Auswahl der passiven Frau hatte ich Lady Ravenna freigestellt.
Lady Ravenna war schon beim Gespräch in Leder gekleidet. Sie ist 170 cm groß. Sie hat ein attraktives Gesicht. Eine große Brille, rötliche Haare und grüne Augen geben ihr ein strenges, dennoch geiles Aussehen. Lady Ravenna trägt vermutlich Größe 40. Ihre Brüste haben D-Format.

Ich mußte mich nackt ausziehen und dann unter die Dusche gehen. Lady Ravenna holte mich ab. Sie führte mich in einen Raum, in dem eine nackte Frau in einen Käfig eingesperrt war.
Diese Frau wurde mir als Betty vorgestellt. Betty trägt rotblondes Haar. Sie hat eine große Hand voll Brust. Natürlich ist Betty auf dem Venushügel kahl rasiert.


Lady Ravenna fixierte meine Füße mit einer Spreizstange am Boden und meine Arme mit einem Flaschenzug in der Luft. Betty wurde aus dem Käfig befreit. Sie mußte mir die Brustwarzen und die Eier lecken. Weil sie nach Meinung von Lady Ravenna nicht genug Einsatz zeigte, bekam sie die Peitsche zu spüren. Außerdem wurden ihr Klammern an die Brüste gesetzt.
Ich wurde losgebunden. Betty sollte sich in Hundestellung auf eine Matte knien. Ich sollte ihr den Po lecken. Lady Ravenna fragte, ob ich das gut mache. Betty war nicht zufrieden. Sie würde gern meine Zunge intensiver spüren. Mit ein paar Peitschenhieben auf meinen Arsch überzeugte mich Lady Ravenna zu besserem Lecken. Betty war zufrieden.
Betty sollte mir nun den Schwanz gummieren und anblasen. Lady Ravenna cremte Betty das Poloch mit Vaseline ein. Ich sollte Betty in den Po ficken. Lady Ravenna fragte nach, ob Betty zufrieden war. Betty war es nicht tief genug. Lady Ravenna forderte mich zu besserer Arbeit auf. Sie schlug mir mit der Peitsche auf den Arsch. Dann streifte sie sich einen Handschuh über und fingerte meinen Arsch. Wieder fragte sie Betty. Betty war noch immer nicht zufrieden.
Betty sollte sich nun in Missionarstellung auf die Matte legen. Ich sollte mich in Hündchenstellung vor Betty knien und dabei ihre Muschi lecken. Lady Ravenna cremte mir nun den Po mit Vaseline ein. Sie legte ihren Umschnalldildo an. Dann schon sie mir langsam ihren Dildo in den Arsch. Sie fickte mich hart. Betty war inzwischem vom Lecken klatschnass.
Ich sollte nun das soeben gelernte anwenden. Betty ging wieder in die Hundestellung. Ich fickte ihr den Arsch, bis es mir kam. Zum Abschluss der Session musste ich mich in Rückenlage auf die Matte legen. Auch Lady Ravenna legte nun ihren Slip ab. Beide Frauen stellten sich breitbeinig über mich und liessen es laufen. Betty musste ich zum Finale sauberlecken, während mir Lady

Die persönlichen Vorlieben dieser charismatischen Herrin sind:

Nylon-/Fuß-/Schuherotik

TramplingRavenna mir einen Vibrator in den Po schob und mir eine geile Handentspannung verpasste. Das Erlebnis war interessant. Die Wiederholungsgefahr ist nicht sehr groß. Irgendwie kam bei mir keine erotische Spannung auf.